Sonntag, 20. Januar 2013

Goldene Zeiten...

wenigstens im Seifentopf. Die Jahreszeit und das dazugehörige Wetter mag ich nicht sonderlich. Mir fehlt Licht und Farbe. Gestern gabs deshalb ein bischen "Gold".
darunter meine Lieblingsöle.
Grünes Avokadoöl, Olivenöl, Babassu und Jojoba, Lauge mit Sole angerührt. Beduftet mit Herbs Ex. Das passt gut zu dem Eigengeruch des grünen Avokadoöls.
Die Textur ist klasse, das Grün ist in Wirklichkeit viel grüner (ist nur vom Avokadoöl) und die Goldader hat gehalten. Das habe ich zum ersten Mal gemacht, hatte aber schon des öfteren gelesen, daß sich die Seife da gerne trennt, also ein bischen Bibbern beim Ausformen.

Es gab noch mehr Seife und vor allem auch einiges Wolliges, aber das später. Spinne z.Z. wieder mit Drittklässlern (Spindeln wurden/werden gebaut und Färben ist auch dran)
Katze wollte mit auf's Foto. Habe mit den Kindern Wolle mit Indigo gefärbt. Diese Ah's und Oh's, wenn die Wolle grün aus der grünen Küppe kommt und wie von Geisterhand plötzlich blau wird, ich könnte das jede Woche machen. Drei Tage war ich je zwei Stunden in der Klasse - kommende Woche ist die Parallelklasse dran-  Also, neben allen Dingen, die mir dabei viel Spaß machen, fällt mir auf wie anstrengend  Schule für die Kinder ist. Ich glaube, das vergessen wir Erwachsenen gerne. Dieses Gerangel, wer zuerst dran ist, das ständige Einüben von Strukturen, in denen alle zum Zuge kommen, das sich selbst zurück nehmen zugunsten der Gruppe, das kostet viel Kraft (mal abgesehen davon, daß man ständig was neues vorgestetzt bekommt, was man nicht kann und nun üben soll)

So, ich warte nun auf besseres Fotowetter, dann gehts hier mit Artyarn weiter.



Kommentare:

  1. Eine super schöne Seife hast du gemacht!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbarer Post! Die Zutaten zur Seife hören sich himmlisch an und tun bestimmt jeder wintergeplagten Haut gut. Katerchen kommt auch gut rüber, die lieben Fellnasen wollen halt immer da sein wo was los ist. Und was Du über die Kinder schreibst, ist nur allzu wahr. Sie leisten richtig harte Arbeit.
    Hab einen entspannten Sonntagabend
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  3. Die Fette/Öle sind edel, der Duft perfekt. Ein feines Seifchen!!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Grüßen von mir, erstmal.
    Dann kann ich Dir nur beipflichten, die Kinder haben es heutzutae wirklich nicht einfach. Ich finde es strömt manchmal viel zu viel auf sie ein. Und die handfesten Sachen kommen oft zu kurz.
    Dein Kätzchen ist ja allerliebst, schaut ganz unschuldig aus der Wolle :-)
    lg yogablümchen

    AntwortenLöschen
  5. Meine Güte, nun habe ich ganz vergessen, dass mich das Gold auf Deiner Seife magisch angezogen hat.
    Nochmal Lg

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne, Danke schön für Deinen Kommentar :)
    Löwenzahn ist doch ein echtes UNkraut...allerdings
    schon ziemlich schmackhaft ;)...
    Liebe Grüße Deine Birgit

    AntwortenLöschen