Dienstag, 1. Januar 2013

...und es geht schon wieder los...

das passt zu den Ergebnissen unseres nächtlichen Bleigießens. Ich habe eindeutig einen Tintenfisch gegossen. Heute dann im Inet geschaut und was kommt raus? "Acht Hände müsste man haben". Das gibts doch nicht, wieso passt das bei uns jedes Mal und bei jedem, der mitmacht (wir waren viele)
Heute habe ich also erstmal eine Neujahrsseife gesiedet.
Ganz schlicht (in letzter Zeit wollen die Seifen einfach nicht recht werden, Seife wird es ja immer, aber hässlich ist sie oft). Diesmal  ist auch wieder ein verdächtiges Pö im Einsatz, Verfärben möglich.
Aber viel Seide ist  drin, pflegend wird sie in jedem Fall.

So wünsche ich Euch nun alles Gute, Glück und Gesundheit für 2013 und daß wir Tintenfische ordentlich Material zwischen die Finger bekommen.

Kommentare:

  1. Also wenn man wirklch helle Seife haben MUSS ist verfärben ja echt zum ....
    Aber wenn man damit rechnet, find ich es nciht schlimm. Deine Seife schaut lecker aus. Das Topping ist total schön, also hässlich wird die sicher nicht!
    Bin schon gespannt und freu mich, mal wieder SEifenfotos von dir zu Gesicht zu bekommen.

    AntwortenLöschen
  2. Dann drück ich mal die Daumen ;-) Find ich auch, geiles Topping!

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute dir für 2013.

    Acht Arme, das hätte was. Ich habe lange den Slogan gepflegt mit der Geburt eines jeden Kindes solle doch wenigstens ein Arm dazu kommen. Dann hätte ich jetzt immerhin insgesamt 6 Arme... Aber wenn die Kinder dann größer werden, braucht es ja die Arme nicht mehr 24 Stunden am Tag. Und wenn die dann so rumbaumeln, wollen die ja auch beschäftigt werden. :-)

    Liebe Grüße
    Nula,
    die ihren ersten (und bisher letzten) Seifenversuch immer noch als Filzseife benutzt. Hüstel

    AntwortenLöschen